Historie

Unternehmensgeschichte

Mit insgesamt 36 Betrieben in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Forchheim, Schwabach, Roth, Lauf, Höchstadt, Magdeburg und Bernburg ist die Unternehmensgruppe heute eine der größten Automobilhandelsketten in Deutschland. Trotz der Größe und Vielfalt versteht sich die Feser-Graf-Gruppe als Familienunternehmen mit sozialer Verantwortung.

2005 gründete Uwe Feser daher die Uwe-Feser Kinderfonds Stiftung, die Not leidenden Kindern und Jugendlichen in der fränkischen Region schnell und unbürokratisch hilft.

Die Wurzeln der beiden Familienunternehmen Feser und Graf reichen bis in das Jahr 1929 bzw. 1947 zurück. Walter und Charlotte Feser gründeten zunächst eine Motorradwerkstatt in Bernburg, Wilhelm Graf Senior eine Reparaturwerkstatt in Fürth. Im Jahr 2000 fusionierten beide Unternehmen zur heutigen Feser-Graf-Gruppe. 
Heute stehen Uwe Feser und Wilhelm Graf gemeinsam als Gesellschafter an der Spitze der Holding.